Ferienspaß

Die Gegenwart wird im Jahre 2005 mit der Teilnahme im Steinfelder Ferienspaßprogramm eingeläutet. Die Feuerwehr baut eine riesige Wasserrutsche, die sich seither bei den Kindern alle zwei Jahre größter Beliebtheit erfreut. Hier findet Ihre Bilder von einigen Wasserrutschen.

  

Natürlich bietet die Feuerwehr Steinfeld jedes Jahr einen Programmteil im Ferienspaßprogramm an. Wasser, Knoten und Stiche, Wärmebildkamera, Feuerwehrauto fahren, Krankentrage tragen sind nur einige der spaßmachenden Schlagworte. Bilder sagen mehr als Worte, überzeugt euch selbst und freut auf die nächsten Jahre.

    

Fahrzeuge

Weil die Steinfelder Feuerwehr einen Ersatz für ihren 33 Jahre alten Mannschaftswagen brauchte, welcher vor allem in der Jugendausbildung eingesetzt wird, machte sie sich auf die Suche und wurde in Steinbach fündig. Am 27. Dezember 2006 war es soweit. Kaum war der Kaufvertrag für den rund 20 Jahre alten VW unterschrieben, zückte Bürgermeister Matthias Loschert seinen Geldbeutel, zahlte das Fahrzeug aus eigener Tasche und schenkte es der Feuerwehr. Der Kaufpreis betrug 100 Euro. Das Fahrzeug wurde 2010 außer Dienst gestellt.

  

Einen Meilenstein feierte die Feuerwehr Steinfeld im Jahr 2010. Jahrelang hatten sich die Floriansjünger ein wasserführendes Fahrzeug gewünscht, nun wurde der Traum wahr.

Seit Mitte Juni 2010 steht mit dem neuen Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF10 der ganze Stolz der Wehr, neben dem LF8, im Gerätehaus. Der erste Einsatz ließ nicht lange auf sich warten. Im August wurden die Floriansjünger zum Brand einer Photovoltaikanlage nach Hausen gerufen. Das Bild zeigt das Fahrzeug mit dem Schmuck für die Einweihung.

  

Kindergarten

Eine Station in der Gegenwart, welche sich meist jährlich wiederholt, ist ein Abstecher zu den kleinsten Bürgern von Steinfeld. Die Kindergartenkinder besuchen die Feuerwehr und dürfen diese live erleben.

Die 5W-Fragen, die Notrufnummer 112 und natürlich das „selber einen Brand löschen“ gehören mit den aktuellen Gerätschaften aus den Fahrzeugen immer zum Programm.

  

Grundschule

Meist wird das Thema Feuerwehr in der Grundschule Steinfeld nochmals speziell in der 3. und 4. Klasse behandelt. In Steinfeld nennt sich dies Kinderuni. Die 9-10 Jährigen können unter Anleitung die Feuerwehr aktiv und hautnah erleben.

Knoten und Stiche, selbst eine Wasserversorgung aufbauen. Hierzu gehört die Tragkraftspritze TS8 mit Saugschläuchen versehen, Verteiler setzen und 3 Strahlrohre in Stellung bringen. Der Befehl „Wasser marsch“ bringt meist bei strahlendem Sonnenschein eine schöne und selbst erarbeitete Abkühlung.

     

Aktionstag

An Aktionstagen stellen wir der Gemeinde und der überörtlichen Öffentlichkeit das Können unserer Wehr vor. Brände löschen, Simulation von einer Fettexplosion, Atemschutzvorführung und Personen aus verunfallten Fahrzeugen befreien gehören zu den verschiedenen Vorführungen. Natürlich ist dies auch immer ein Tag mit gemütlichem Beisammensein.

     

  

THL - Showübung

In einer THL Showübung führten wir anlässlich des Feuerwehrfests in Waldzell das Können der Feuerwehr Steinfeld gemeinsam mit den "Helfern vor Ort - Fränkische Platte" vor. Wir befreiten eine eingeklemmte Person aus einem auf dem Dach liegenden Fahrzeug schonend.

1200 Jahrfeier

Einen Höhepunkt der Zeitreise in der nahen Gegenwart war die 1200 Jahrfeier von Steinfeld im Juli 2012. Ein teil der Aktiven Mannschaft führte eine Löschübung in den historischen Uniformen und mit den historischen Geräten vor.

 

Die Alarmierung erfolgte mit Trompetenpauken. Sofort rückten die Helfer in den historischen Uniformen aus. Auf der vierrädrigen Feuerspritze herbeigeeilt, den Befehl entgegengenommen, brachten die Feuerwehrmänner die Holzschiebeleiter gemeinsam in Stellung. Parallel wurde der Schlauchwagen herbeigeholt und der Aufbau für den Löschangriff vorbereitet. Auch füllten Steinfelder Bürger den Tank der Handruckspritze mit Wasser aus dem Brunnen. Nach dem Befehl „Wasser marsch“ pumpen Sie das Wasser bis zum Angriffstruppführer auf der Balance Leiter hoch und konnten somit den Brand löschen. 

Diese historische Löschübung ist auf dem folgenden Video festgehalten.

Mitmachtag

An unserem Mitmach- und Infotag heißt es von jung bis älter, egal ob Frau oder Mann, mitmachen und selbst Atemschutzgerät anlegen, Spreizer bedienen, Brände löschen und Armaturen kuppeln.

     

 

Informationsabend

Für die Ortsbevölkerung führen wir auch über Themen wie Handhabung von Feuerlöschern durch. Hier wird nicht nur die Theorie übermittelt, sondern jeder kann einen Feuerlöscher selbst an einem realen Brand ausprobieren und somit ein Gefühl fürs Löschen bekommen. 

Zusätzlich informieren wir die Öffentlichkeit über das Thema Rauchmelder, die aktuelle Gesetzeslage und über die Anbringung.

  

Tag der offenen Tür

Ein Tag der offenen Tür darf natürlich nicht fehlen. Unterstützt von z. B. der Lohrer Feuerwehr mit der neuen Drehleiter bieten wir der Gemeinde einen Einblick hinter die Tore der Feuerwehr Steinfeld. Wir zeigen in lockerer Atmosphäre den Umgang mit dem Feuerlöscher. Für die ganz Kleinen bieten wir BobbyCar-Wettrennen und natürlich Spritzen in Jugenduniform. Auch der Landkreis MSP unterstützt uns mit dem Infoanhänger, welcher Brandschutzerziehungsmaterial vorhält.

        

Lebenshilfe

Auch spontane überörtliche Besucher, wie die Lebenshilfe MainSpessart e. V., streifen die Feuerwehr Steinfeld. Die Kids wurden über die 4 Hauptaufgaben der Feuerwehr, wie Retten, Löschen, Schützen und Bergen informiert. Trotz verschiedener Handicaps wollten nahezu alle Kids sich einmal wie ein richtiger Feuerwehrmann fühlen und griffen beherzt zum Strahlrohr.

  

Preisschafkopf

Überörtlich ist auch das traditionelle Preisschafkopfturnier der Feuerwehr Steinfeld bekannt. Hier treffen sich immer zwischen 40-50 Teilnehmer. Natürlich steht der Spaß und die Geselligkeit im Vordergrund. Dem Sieger winken ein Geldpreis und weitere Sachpreise werden an die nächst Platzierten ausgegeben.