Zukunftsvision

Mit den Erfahrungen aus der Vergangenheit und der nahen Gegenwart möchten wir, die Feuerwehr Steinfeld, die Zeitreise mit einer Feuerwehr-Erlebnis-Scheune direkt am Feuerwehrhaus gestärkt in die Zukunft fortsetzen.

  • Aufgrund des demographischen Wandels kämpfen wir um jeden Neuzugang, egal, ob Mann oder Frau, Jugendlicher, Zugezogener oder Quereinsteiger. Ehrenamtlich helfende Hände für das Allgemeinwohl sind uns sehr wichtig.
  • Wir möchten das Wissen der älteren Feuerwehrdienstleistenden und den bereits über 65jährigen „Feuerwehrrentnern“ sammeln und an die jüngere Generation weitergeben.
  • Den Gemeinschaftssinn stärken, dass WIR als Team (Trupp, Staffel oder Gruppe) jede Aufgabe meistern zu können.
  • Den Kids und Jugendlichen bereits früh die Angst vor dem Feuer nehmen, aber trotzdem den Respekt erhalten.

Die Feuerwehr-Erlebnis-Scheune soll allen interessierten am Feuerwehrdienst oder einfach nur Neugierigen einen Einblick in die Vergangenheit, die Gegenwart und natürlich in die Zukunft der Feuerwehr Steinfeld ermöglichen.

Unsere Ziele

  • Ausstellung der historischen Geräte und Uniformen in der Feuerwehr-Erlebnis-Scheune
  • Aufführung historischer Löschübungen, wie zur 1200 Jahrfeier (Video), mit historischen Geräten
  • Teambuilding-Workshops durch gemeinsames Arbeiten - Pumpen mit 6 Mann, Leiterstellen mit 4 Mann – heute wie früher die Feuerwehr als Team!
  • Brandschutzerziehung für groß und klein - KiGa, Schule, Gemeinde und überörtlich
  • Repräsentation des Feuerwehrdienstes früher, heute und in der Zukunft an z. B. Tag der offenen Tür
  • Vertiefung der Tradition des Ferienspaßes für die Kinder mit historischen Geräten

Warum?

  • Interesse wecken für das Ehrenamt des Feuerwehrdienstes
  • kostenloser Gesundheits- und Fitnesscheck inklusive – Atemschutzuntersuchung G26
  • Begeisterung für Technik z. B. Kraft ,aber auch die Feinfühligkeit von hydraulischen Rettungsgerät hautnah erleben
  • Quereinsteiger für die Feuerwehr Steinfeld gewinnen
  • Einbeziehung der „Feuerwehrrentner“ – Geschichten von damals - im Team haben wir das geschafft
  • Die Gemeinschaft fördern, das Miteinander für einen guten Zweck gemäß dem Leitspruch der Feuerwehr „Gott zur Ehr dem nächsten zur Wehr"